Wählen Sie ein Modell

 

Mythos Ferrari

Ferrari Collection

Ferrari 412 T2
Ferrari
Zylinder: 12 in V-Form
Hubraum: 2997
Leistung: ca. 600 PS
bei: 16.000/min
Bauzeit: 1995
Stückzahl:
Karosserie:

Der 412 T2 verdeutlichte schmerzhaft, dass Ferrari 1995 einen der wichtigsten technischen Trends im Motorenbau der Formel 1 vernachlässigt hatte. Nachdem die Konkurrenten längst den V10 als besten Kompromiss aus Drehfreudigkeit, Baulänge und Verbrauch erkannt und hoch entwickelt hatten, hielt Ferrari unverbrüchlich am traditionsreichen Konzept des V12 fest. Der Vierventiler mit 75 Grad Gabelwinkel erwies sich als zu schwer und zu durstig. Gerhard Berger und Jean Alesi konnten es in keiner Phase der Saison mit den durch Renault überlegen motorisierten Williams und Benetton aufnehmen. Beim Grossen Preis von Kanada gelang Jean Alesi der erste Sieg seiner Laufbahn und der vorerst letzte für einen Zwölfzylinder von Ferrari in der Formel 1. Als schwacher Trost blieb den Italienern nur die Gewissheit, mit diesem einen Sieg den totalen Renault-Triumph in der Saison 1995 verhindert zu haben.