Wählen Sie ein Modell

 

Mythos Ferrari

Ferrari Collection

Ferrari 166/212 MM Reggiani Coupé „Uovo“
Ferrari
Zylinder: 12 als V mit 60 Grad Gabelwinkel
Hubraum: 2562
Leistung: 170 PS
bei: 6.600/min
Bauzeit: 1949/1950
Stückzahl: 1
Karosserie: Fontana und Reggiani (Perugia)

Giannino Marzotto erstand im November 1950 ein nacktes 166er Chassis bei Ferrari, das über den 212-Motor verfügte. Die Karosseriespezialisten Fontana und Reggiani aus Perugia schufen auf Wunsch des Kunden als Einzelstück eine stromlinienförmige Karosserie, die den Spitznamen „Uovo“ („das Ei“) erhielt. Da der Besitzer Tankstopps als überaus lästig empfand, bekam das Auto einen 156 Liter Tank. Bei der Giro di Sicilia und der Mille Miglia schied Marzotto, jeweils in Führung liegend, mit dem „Uovo“ aus.