Wählen Sie ein Modell

 

Mythos Ferrari

Ferrari Collection

Ferrari 512 M
Ferrari
Zylinder: 12 als V mit 60 Grad Gabelwinkel
Hubraum: 4390
Leistung: 352 PS
bei: 7.500/min
Bauzeit: 1969 –1973
Stückzahl: 1260 (+ 125 Spider + je 5 Competition I, II, III)
Karosserie:

1967 und 1968 waren zwei Prototypen des 365 GTB/4 entstanden. Die zweite stellte Ferrari auf dem Stand des Pariser Autosalons im Oktober 1968 vor. Nachdem Ferrari im Jahr zuvor einen triumphalen Sieg beim 24-Stunden-Rennen von Daytona errungen hatte, gab die versammelte Fachpresse dem neuen Zwölfzylinder-Coupé den Beinamen „Daytona“. Ferrari begann mit der Serienproduktion im Frühjahr 1969 und behielt die bewährte Technik mit dem Chassisrahmen aus verschweissten Stahlrohren mit ovalem Querschnitt bei. Gleichzeitig begann auch die Produktion des Spider. Für die Teilname an der Tour de France baute Ferrari 1971 die erste Serie des Competition, der über 360 PS und dank Aluminiumkarosserie und Plexiglasscheiben über ein radikal reduziertes Gewicht verfügte. In den kommenden zwei Jahren folgten zwei weitere Kleinserien des Competition, dessen letzte Evolutionsstufe 450 PS leistete.